BUCH NEUERSCHEINUNG: «VOLVO 140/160, DER KANTIGE SCHWEDE»

Markenkenner Lorenz Kunz stellt den Klassiker der Volvo-Autofamilie in seinem neuesten Buch umfassend vor.

Im über 600 Seiten umfassenden Buch «Volvo 140/160, der kantige Schwede», erschienen bei Copybooks.de Deutschland, stellt Lorenz Kunz das schwedische Kultauto umfassend vor und beleuchtet jede erdenkliche Facette dieser Modellreihe. Bekannt wurde der Autor ja bereits durch sein erstes Volvo-Buch «Vom 343 L bis zum 360 GLT RSX2».

Lorenz Kunz hat im Vorfeld zum aktuellen Werk ungezählte Seiten Fachliteratur recherchiert, Zeitschriften durchforstet, mit Leuten aus der Szene umfangreiche Diskussionen geführt sowie viele Stunden mit Reisen und Fotografieren verbracht, bis nach schliesslich rund sieben Jahren Produktionszeit sein Volvo-140/160-Buch das Licht der Druckerpresse erblickt hat.

Zwischen den Buchdeckeln

Nach einem engagierten Vorwort von -Claes Rydholm, Senior Manager Volvo Cars Heritage, führt uns der Autor in 16 Kapiteln und einem ausführlichen Abschnitt mit Tabellen, Auswertungen, Codes, Farben und Preisen detailliert durch die Geschichte der Volvo-Linie 140/160. Besonders ausführlich beleuchtet wird dabei die Entwicklung des Modells 144/164.

Obwohl das Buch mit Hunderten von farbigen und schwarz-weissen Fotos, Plakaten, Grafiken, Schemata und Diagrammen reich illustriert ist, stellt es keine leichte Feierabendlektüre dar. Und dies nicht bloss aufgrund seines respektablen Gewichts von knapp 2 kg schierer Papierwucht. Wer «Volvo 140/160 – Der kantige Schwede» wirklich nutzen und vor allem geniessen will, muss schon mit einem echten Interesse an der speziellen Materie und viel Durchhaltewillen an diese Spezialliteratur herangehen.

Lorenz Kunz’ Schreibstil ist einerseits sachlich und fachlich fundiert – zwischendurch vielleicht einen Tick (zu) technisch – aber dann sind die Kapitel auch immer wieder gespickt mit witzigen Anekdoten und Hintergrundberichten, welche tief in die Materie blicken, aufhorchen und auch schmunzeln lassen. Alles zeugt von der grossen Begeisterung für die Volvo und das profunde Fachwissen des Autors.

Das Layout des Buches könnte man nicht unbedingt als «cutting edge» bezeichnen, reflektiert dafür in seiner währschaften Gradlinigkeit in fast perfekter Art und Weise das Solide und Bewährte der schwedischen Automarke. Man könnte wohl sagen, dass die Werte, welche die Volvo-Autos bekannt gemacht haben – Zuverlässigkeit, Sicherheit, Wertigkeit, Langlebigkeit – auch dem jüngsten Werk von Lorenz Kunz inneliegen.

 

Der Autor

Lorenz Kunz (57) war langjährig in der Automobilbranche tätig. Als «Schrauber» und in der Administration eignete er sich sein umfassendes Branchenwissen an. Die regelmässige Lektüre von diversen Fachzeitschriften war und ist ebenfalls hilfreich.

Wie er auf den Volvo kam? Als Lorenz Kunz 12 Jahre alt war, schafften sich seine Eltern einen Volvo 144 in Safarigelb an. Das Interesse war geweckt und liess ihn seither nicht mehr los. Inzwischen besitzt er selbst auch genau so einen Volvo 144 und noch ein paar weitere Exemplare des schwedischen Herstellers.  Ebenfalls vom selben Autor stammt das Buch «Vom 343 L bis zum 360 GLT RSX2» (ISBN 978-3-9523241-4-1). Kunz’ nächstes Fachliteraturprojekt könnte sich dann dem Volvo 240/260 widmen. Erscheinungsdatum noch unbestimmt.

Bezugsnachweis

«Volvo 140/160, der kantige Schwede» ist bei Copybooks.de Deutschland (www.cpibooks.de) unter der ISBN 978-3-033-05559-9 erschienen, und kann beim Buchautor direkt unter [email protected] zum Preis von 59 Fr. Versandkosten (Schweiz 9 Fr., Europa 18 Fr.) bezogen werden.